Optional

Gemeine Schafgarbe


Steckbrief

Name: Gemeine Schafgarbe
Lateinischer Name: Achillea millefolium
weitere Namen: Soldatenkraut, Achilleskraut, Gдnsezunge
Pflanzenfamilie: Korbblьtler
Anzahl der Arten: /
Verbreitungsgebiet: Asien, Amerika, Europa
Standort der Pflanze: stickstoffhaltige Bцden
Blдtter: gefiedert,
Frьchte: gelb
Blьtenfarbe: weiЯ, rosa
Blьtezeit: April - Juni
Hцhe: 50 - 100cm
Alter: mehrjдhrige Pflanze
Nutzung: Gewьrzpflanze, Arzneipflanze
Eigenschaften: appetitanregend, aromatisch

Informationen zur Pflanze: Gemeine Schafgarbe

Die Gemeine Schafgarbe oder Achillea millefolium beschreibt eine Art innerhalb der Gattung der Achilleae und ist eine zur Familie der Korbblьtler zдhlende mehrjдhrige Pflanze, die je nach Sorte und Standort Wuchshцhen von 50 Zentimetern bis zu einem Meter erreicht. Diese krautige Pflanze ist in allen gemдЯigten Klimazonen in Europa, Asien und Amerika beheimatet und wдchst in Gebirgslagen von bis zu 2500 Metern Hцhe ebenso wie in Wiesen, Дckern, in lichtdurchfluteten Wдldern und an StraЯen- und Wegrдndern. Sie bevorzugt einen sonnigen Standort mit stickstoffhaltiger Bodenbeschaffenheit und vertrдgt keine Staunдsse.
Die Gemeine Schafgarbe, die im Volksmund auch unter den Namen "Gдnsezunge" oder "Achilleskraut" bekannt ist, entwickelt lanzettliche und gefiederte Blдtter. Aus der bodennahen Rosette wдchst ein krдftiger und harter Stдngel, der sich zu dicht behaarten und verzweigten Blьtenstдngeln erweitert. An deren Enden sitzen an dem Blьtenstдnden viele kleine weiЯe, manchmal auch rosafarbene Blьtchen mit einem Durchmesser von nur wenigen Millimetern, die im Herbst zu winzigen gelben oder silbergrauen Frьchten reifen. Im Altertum wurden die Wirkstoffe der Pflanze dazu benutzt, schwere Kampfverletzungen zu behandeln, was der Schafgarbe auch den Namen "Soldatenkraut" einbrachte. Die botanische Bezeichnung stammt von Achilles, einem Helden der griechischen Mythologie, der die Pflanze wegen ihrer Heilkraft benutzt haben soll. Im Mittelalter galt die Schafgarbe als Hexenkraut, wurde wegen ihrer Wirkstoffe aber auch als Arzneimittel angewendet.
Der milde aromatische Duft, den die Gemeine Schafgarbe schon beim Zerreiben der Blдtter und Stдngel entwickelt, kommt besonders im kostbaren und teuren дtherischen Цl zur Geltung, das aus Wasserdampfdestillation aller Pflanzenteile gewonnen wird. Eine gьnstigere Methode, sich die Heilkrдfte der Pflanze zunutze zu machen, ist die Zubereitung einer Tinktur oder eines Teeaufgusses aus den Blьten, dьnnen Stдngeln und Blдttern der Schafgarbe. Die Inhaltsstoffe der Pflanze wirken lindernd bei Magenbeschwerden, regen den Appetit an und senken den Blutdruck. Das Цl und die Tinktur kцnnen bei Akne, anderen entzьndlichen Hauterkrankungen oder Bindegewebsschwдchen aufgetragen werden. In der Duftlampe wirkt das дtherische Цl stimmungsaufhellend und hilft beim Stressabbau.
Das aromatische Kraut findet auch in der Kьche eine vielseitige Verwendung und verfeinert Krдuterbutter, Brotaufstriche, Eier- und Kartoffelgerichte, Saucen und Suppen. Zudem werden heute viele Zuchtformen der Gemeinen Schafgarbe als Schnittblumen angeboten. Diese erscheinen in vielen attraktiven und leichtenden Farben wie etwa Weinrot, Pink oder Violett und verleihen BlumenstrдuЯen ein zartes und trotzdem auffдlliges Aussehen.

Hinweis

Diese Informationen dienen lediglich der schulischen Aufarbeitung und sind nicht dafьr bestimmt, essbare bzw. nicht-essbare Krдuter zu identifizieren. Essen oder Verwenden Sie niemals gefundene Krдuter ohne entsprechende Sachkenntnis!

Bilder: Gemeine Schafgarbe